Home | Forschungsthemen | Datenschutz-Analyse

DATENSCHUTZ-ANALYSE

Die fortschreitende Durchdringung und Vernetzung unseres digitalen Alltags durch „smarte“ bzw. Geräte des Internet of Things (IoT) erschwert es Anwenderinnen und Anwendern zunehmend die Kontrolle über die eigenen Daten zu bewahren. Gerade dann, wenn smarte Geräte eine eigene Netzwerkverbindung besitzen oder die dazugehörigen Begleit-Apps ein Benutzerkonto oder sensible Berechtigungen des Smartphones voraussetzen, ist die Gefahr gegeben, dass neben Telemetrie- oder funktionalen Daten auch personenbezogene oder personenbeziehbare Daten durch App oder das Gerät unbemerkt über den Netzwerkverkehr an Hersteller und Dritte ausgeleitet werden können.

In unserem Teilprojekt untersuchen wir systematisch das Datenschutzniveau in smarten Umgebungen auf Basis explorativer Untersuchungen von modernen und verbreiteten App-gestützten Anwendungsszenarien. Unser Fokus liegt hierbei auf der Sichtbarmachung und Analyse von Datenflüssen, denen aus Sicht des Datenschutzes bisher nur punktuell Beachtung geschenkt wurde und für die neuartige Werkzeuge entwickeln werden müssen. Hinsichtlich des Faktors „Mensch“ in der Alltagsdigitalisierung möchte unser Teilprojekt zudem qualitative bzw. quantitative Studien zum Sicherheits- und Datenschutzbewusstsein von Anwenderinnen und Anwendern durchführen.

v.l.n.r.: Felix Freiling, Gaston Pugliese

Kontaktdaten

Prof. Dr.-Ing. Felix Freiling
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
E-Mail: felix.freiling@cs.fau.de
Telefon: +49 (0) 9131 85-69901

Dr. rer. nat. Zinaida Benenson
E-Mail: zinaida.benenson@cs.fau.de

Gaston Pugliese, M.Sc.
E-Mail: gaston.pugliese@cs.fau.de